Bergpoesie einer Bergpoetin

Auf den Hausberg der Universität Stirling

Tour solo, T2, 6 km, 280 hm, 3h, Ausgangspunkt Sheriffmuir Road, Bridge of Allan

Meine Vorliebe für Schottland führte letztendlich dazu, dass ich im Jahr 1998/99 dort einen Studienplatz bekam. Ich wäre gern länger geblieben, was von der Uni Stirling aus durchaus machbar gewesen wäre, aber Umstände jenseits der Akademik zwangen mich zu einer kurzfristigen Rückkehr nach Deutschland kurz vor Beginn des zweiten Studienjahrs.

Von der Stadt aus fällt einem sofort ein markant hervorspringender Felsblock im Norden auf. Dieser ist zwar nur etwas über 500 m hoch und damit der niedrigste der Ochil Hills, aber ein wunderbarer Aussichtspunkt in den Central Belt und die im Westen beginnenden Trossachs. Leider kam ich aufgrund des Fußballs (ich war damals aktive Spielerin und Schiedsrichterin) erst nach Beendigung des ersten Jahres dazu, hinaufzugehen, sonst wären sicher noch mehr Touren in der Region möglich gewesen.

Entsprechend einfach ist auch der Aufstieg, er ist ohne Probleme mit Turnschuhen machbar (ich hatte damals auch nichts anderes). Von einem Parkplatz an der Straße, die gleich hinter der Universität rechts nach Sheriffmuir hinaufgeht, läuft man auf einem meiner Erinnerung nach ganz passabel markierten Pfad immer nach Osten. Nach etwa 2 km kann man entweder nach rechts auf einen Vorgipfel abbiegen oder sich links Richtung Hauptgipfel halten. Zurück ging es auf dem gleichen Weg, es sind aber Varianten mit anderen Ausgangspunkten möglich.

Print Friendly, PDF & Email