Bergpoesie einer Bergpoetin

Fit im Wald – Gesundheitswandern

Ich bin seit 23. Juli 2017 Gesundheitswanderführerin zertifiziert vom Deutschen Wanderverband. Dementsprechend biete ich auch an verschiedenen Orten in der Region unter dem Motto „Fit im Wald“ Gesundheitswanderungen an, die in der Regel einmal in der Woche stattfinden. Dazu arbeite ich normalerweise mit Vereinen oder Organisationen aus dem Tourismusbereich zusammen. Wichtig ist auch die Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf, für die ich das Projekt Generation 55 plus mitbetreue.

Dabei gibt es zwei Modelle: Erstens das Dauerangebot, das normalerweise jede Woche stattfindet und bei dem es jederzeit möglich ist, auch ohne Voranmeldung  einzusteigen. Zweitens finden Gesundheitswanderungen als Kurse statt, die aus acht oder zehn Einheiten bestehen, die aufeinander aufbauen und zu denen man sich anmelden muss. Bei diesen Kursen steht die Kontaktadresse dabei.

Was ist eigentlich eine Gesundheitswanderung?
Es ist eine kurze Wanderung (je nach Fitnesszustand der Gruppe etwa drei bis sechs Kilometer), in die mehrere Blöcke mit Übungen zur Kräftigung oder Mobilisation von Muskelgruppen, aber auch Koordinationsübungen, Dehnungen und Entspannungsübungen eingebaut werden. Auch ein kurzer theoretischer Abriss zum speziellen Motto der einzelnen Wanderung ist enthalten.

Was bringt die Teilnahme an Gesundheitswanderungen?
Neben positiven Auswirkungen auf mein Wohlbefinden und die mögliche Senkung von Risikofaktoren wird die regelmäßige Teilnahme an Gesundheitswanderungen über den Umweg des Wanderabzeichens im Bonusprogramm fast aller Krankenkassen honoriert. Alternativ kann der Arbeitgeber die Kosten für einen Gesundheitswanderkurs erstatten und im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge steuerlich geltend machen (siehe unten). Und viele Privatkassen erstatten bis zu 90 Prozent der Kursgebühr.

Daneben sollte das Gruppenerlebnis nicht unterschätzt werden.

Kann man als Wellnesshotel Gesundheitswanderwochen in Kompaktform anbieten?
Ja, das ist möglich. Für Details reicht ein Anruf oder eine E-Mail.

Kann man als Firma Gesundheitswanderkurse für ein betriebliches Präventionsprogramm bei mir buchen?
Ja, grundsätzlich geht das. Allerdings ist die Firma selbst dafür verantwortlich, den betrieblichen Nutzen für das Finanzamt korrekt zu erläutern. Für weitere Details von meiner Seite reicht wiederum ein Anruf oder eine E-Mail.

Weitere Informationen zum Gesundheitswandern findet man auf www.gesundheitswanderfuehrer.de

Zum Schluss das Wichtigste: Die Termine

Fit im Wald befindet sich bis 30. April 2019 in der Winterpause.

Danach ergibt sich folgender Wanderungskalender:

Dauerveranstaltungen:
Es wird 2019 keine Dauerveranstaltungen geben.

Kurse:
Das VBW Oberviechtach wird vom 30. April bis 2. Juli 2019 einen Kurs über 10 Termine anbieten. Dieser findet wie im vergangenen Jahr am Dienstag um 18 Uhr in Johannisberg statt. Anmeldung bei
Herrn Hösl von der Stadtverwaltung / VBW Oberviechtach (09671-307 10) ist bis 20. April zwingend erforderlich. Geplant ist außerdem ein Kurs in Neunburg vorm Wald von Juli bis September 2019.

Einzelveranstaltungen:
Es gibt derzeit keine Einzelveranstaltungen oder Vorbereitungen dafür.

Gesundheitswanderungen für das Netzwerk Generation 55 plus:
30. April 2019, 15 Uhr: Schwandorf, Trimm-Dich-Pfad (Details folgen)
11. Mai 2019, 14 Uhr: Eckartsreuth bei Nittenau, Parkplatz am ehemaligen Gasthaus (Details folgen)
4. Juni 2019, 15 Uhr: Bodenwöhr (Details folgen)
Für das zweite Halbjahr sind Veranstaltungen in Wernberg-Köblitz und Schönsee geplant.
Bei allen Veranstaltungen für das Netzwerk Generation 55 plus ist Anmeldung spätestens 5 Tage vorher bei Frau Baumann vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (09433-896 343) zwingend erforderlich!

zurück zum Blog

Print Friendly, PDF & Email