Bergpoesie einer Bergpoetin

Wenn Manfred einen Marathon rennt…

Tour im Rahmen der IVV – Wanderung, T1, 21,32 km, 245 hm, 5 3/4 h, Ausgangspunkt Oberasbach (FÜ)

Viele und vor allem viele lange IVV-Wanderungen habe ich ja in diesem Jahr nicht geschafft. Aber wenn unser Manfred zum Marathon nach Oberasbach fährt und mich mitnimmt, dass ich die halbe Strecke gehen kann, sage ich nicht nein.

Es war zwar nicht ganz einfach, um 5 Uhr in Oberviechtach loszufahren, weil man für den Marathon doch reltiv früh losgehen sollte, aber dafür wurde ich mit etwas entschädigt, was ich bei normalen Touren nicht bekomme: einem feinen SonnenAUFgang. Normalerweise erwische ich nur ihr Verschwinden. Auch der Rest der Runde war ziemlich hübsch, typisches Frankenland halt. Die Verpflegungsstellen waren auch ok, und die Wartezeit am Ende in der Sporthalle ließ sich mit zwei fränkischen Halben und netten Tischnachbarn auch ganz ordentlich ertragen. Nach nicht ganz zwei Stunden kam Manfred dann auch von der Marathonstrecke zurück und genehmigte sich auch noch eine Brotzeit, so dass ich mit dem zweiten Bier nicht einmal hetzen musste. Diese Variante schreit auf jeden Fall nach Wiederholung, aber nur, wenn die „Normalstreckengeher“ zur gleichen Zeit starten dürfen wie die Marathonlinge.

Noch ist es schattig mit Bodennebel Die Wolken vergilben Ausblick Richtung Stein Der magische Moment Gemüseland Mittelfranken Durchbruch Hinweis auf Freunde nordamerikanischer Kultur Jetzt ist es hell Spinnweben im Morgentau Playmobil-Funpark Wintersdorf Orientierungsbäume Vorstehend Ideales Gelände für Windräder Roßtal Teichbepflanzung Fische gibt es hier auch Schlammspiegel Wasserspiegel mit Schilf Mühlbachtal Postlithische Waldlandstation Der unvermeidliche Hohlweg Der Wasserturm von Weitersdorf Lichtfleck S-Bahn, Oberasbach, Walberla Am Kreuzbach

Print Friendly, PDF & Email